Kann eine Traumatisierung ein Geschenk sein?

Mittlerweile nach vielen eigenen Krisenjahren und spannenden Jahrzehnten therapeutischer Arbeit mit anderen traumatisierten Patienten im siebten Lebensjahrzehnt angekommen, ist das, was mir heute eine tragende innere Ruhe gibt, die Einsicht, dass genau die Verletzungen und Schmerzen, die ich ich einst erlitten habe, mir die Energie geben, für mehr Anteilnahme, Einfühlungsvermögen, Verantwortungsbewusstsein zu kämpfen.

In einer kleinen Videoserie möchte ich das ein bisschen genauer anschauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.